Umbau St. Theresia – Innenausbau läuft auf Hochtouren

Nach Installation der Fenster ist die Gebäudehülle jetzt geschlossen, so dass der Innenausbau starten konnte. Derzeit arbeiten parallel verschiedene Firmen zum Beispiel aus den Bereichen Elektro, Sanitär, Innenputz und Trockenbau mit teilweise mehr als 30 Personen auf der Baustelle. Inzwischen wurde auch das neue Dachfenster in die Dachfläche eingesetzt. Zukünftig wird über dieses Dachfenster Tageslicht in das ganze Gebäude scheinen, bis ins Atrium der Kita.

Frühlingsbasar im Brauhaus

Nach dem großen Erfolg des Adventsbasars findet der beliebte Frühlingsbasar statt. Neben österlichen Basteleien und Dekorationen  
finden Sie dort wieder Leckereien in Form von Ostergebäck und unterschiedlichsten Marmeladen. Außerdem bieten wir Gestricktes, Genähtes, Kuscheltiere und Puppenkleidung an.
Das Waffelcafé lädt zum Verweilen ein und die Büchereien von St. Lambertus und St. Theresia sind auch vertreten. Herzlich willkommen!

Spielenachmittag der Generationen

Am 25. Februar lädt das Familienprojekt zu etwas ganz Neuem ein: einem Spielenachmittag der Generationen. D.h. ihr kommt nach dem Gottesdienst zusammen mit euren Eltern und/oder Omas & Opas  in den Pfarrsaal, um dort gemeinsam zu spielen*. Zunächst stärken wir uns mit einem gemsamen Mittagessen und später gibt es noch Kaffee & Kuchen (über Kuchenspenden freuen wir uns!).

Um auch für alle etwas zu Essen da zu haben, meldet euch bitte bis zum 16.02.24 bei folgender E-Mail-Adresse an: familienprojekt@pfarrei-lambertus.de (dort werden auch weitere Fragen beantwortet)

*Falls eure (Groß-)eltern keine Zeit haben, dürft ihr natürlich auch gerne alleine kommen. Bei kleineren Kindern bitten wir um die Begleitung eines Erwachsenen.

Baustellenbesichtigung St. Theresia

Inzwischen hat beim Umbau unserer früheren Filialkirche St. Theresia der Innenausbau gestartet. Wir bieten interessierten Gemeindemitgliedern an, den aktuellen Baufortschritt zu besichtigen. Dazu stehen zwei Termine (Dauer jeweils 30 bis 60 Minuten) zur Auswahl:

-    21. Januar um 13 Uhr

-    24. Januar um 16 Uhr

Das Mindestalter für die Baustellenbesichtigung ist 18 Jahre, es wird festes Schuhwerk benötigt und die Teilnehmer dürfen keinen körperlichen Einschränkungen unterliegen.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen mit dem gewünschten Termin und der Anzahl der Personen schicken Sie gerne an claus.bonsen@web.de. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Familienmessen und Kinderkatechesen

Bis zu den Osterferien laden wir an folgende Terminen zu Familienmessen bzw. Kinderkatechesen ein. Zu den Kinderkatechesen treffen sich alle Kinder ab 3 Jahren um 11.15 Uhr im Alten Brauhaus und feiern dort einen Wortgottesdienst. Zum Vater unser kommen die Kinder in die Kirche und wir feiern gemeinsam die Hl. Messe zu Ende.

Sternsingen in Rellinghausen und Stadtwald

Funkelnde Kronen, königliche Gewänder: Das sind die Sternsinger! In den ersten Tagen des neuen Jahres ziehen auch in Rellinghausen und Stadtwald Kinder und Jugendliche von Haus zu Haus. Sie erinnern uns an die Heiligen Drei Könige, bringen den Menschen Gottes Segen und sammeln Geld für Kinder auf der ganzen Welt.

Bist auch du als Sternsinger dabei, um den Menschen den Segen zu bringen, die Welt zu verändern und jede Menge Spaß zu haben?

Die Planungen für die gemeinsame Aktion in Rellinghausen und Stadtwald laufen im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Ein erstes Planungstreffen findet am 15.12.22 von 16-17 Uhr im evagelischen Gemeindezentrum (Bodelschwinghstr. 6) statt.

Alle weiteren wichtigen Informationen und die Anmeldungen findest du hier:

Terminvorschau 2024

Am 23. November hat der Gemeinderat den Termin für den Neujahrsempfang und das Gemeindefest 2024 festgelegt. Wir laden alle Gemeindemitglieder am 13. Januar nach der Vorabendmesse zum Neujahrsempfang in Brauhaus. Am Wochenende 29./30. Juni feiern wir unser Gemeindefest rund um die Kirche St. Lambertus.

Umbau Theresia - Rohbauarbeiten beendet

Inzwischen wurden die Rohbauarbeiten beendet. In den nächsten Wochen wird auf der Baustelle wenig los sein. Im Laufe des Oktobers startet dann die Installation der Fenster.

Die Form der neuen Kapelle, die sich in der Höhe über zwei Etagen erstreckt, ist jetzt gut zu erkennen. Auch so bietet der aktuelle Bauzustand vor Beginn des Innenausbaus einige interessante Blickwinkel – so den Blick durch den noch leeren Aufzugschacht bis unter das Dach.

Familienzelten war ein voller Erfolg

Am letzten Wochenende haben insgesamt 11 Familien ihr Zelt an der Annenkapelle aufgeschlagen. Nachdem alle einen Platz gefunden hatten wurde sich die Zeit beim Kubb-, Fußball, oder Federballspielen vertrieben oder das Rätsel zur Kapelle gelöst. Die kleine (aber heftige) Regenschauer zwischendurch konnte die guten Stimmung nicht trüben. Nachdem sich alle mit Bratwurst vom Grill gestärkt haben, wurde dieser zum Lagerfeuer umfunktioniert. Natürlich durfte eine Runde Stockbrot nicht fehlen, wobei es eher die Eltern waren, die das Brot am Ende über dem Feuer fertig rösten mussten.

Nach einer kleinen Andacht zum Thema "Brennender Dornbusch" wurde noch Werwölfe von Düsterwald gespielt und die Kinder machten sich auf zu einer kleinen Nachtwanderung. Anschließend ging es für alle müde, aber erfüllt von einem schönen Abend, ab in die Schlafsäcke.

Nach einer (mehr oder weniger) erholsamen Nacht stärkten wir uns mit frischen Brötchen und leckerem Kaffee. Zum Abschluss gab es noch einen kleinen Wortgottesdienst in der Kapelle, bevor alle Zelte eingepackt wurden, bevor sie spätestens im nächsten Jahr wieder ausgepackt werden, wenn die Wiese im Annental wieder zum Campingplatz umfonktioniert wird.

Wiederaufbau Theresia - Rohbauarbeiten nähern sich dem Ende

Die neuen Wände sind inzwischen weitestgehend fertiggestellt. Die Rohbauarbeiten werden im August beendet. An den Rohbau schließt sich eine Phase an, in der auf der Baustelle wenig zu sehen sein wird. Einige Arbeiten werden dann, nach außen wenig sichtbar, im Inneren des Gebäudes erledigt. Aufgrund der guten Auslastung von Fachfirmen werden auch einige Arbeiten wie die Installation der neuen Fenster etwas später als geplant starten. Die vorgesehene Fertigstellung im Sommer 2024 ist durch diese Verzögerung aber nicht in Frage gestellt.

Familienmessen und Kinderkatechesen

Liebe Familien,

nach den Sommerferien finden wieder Familienmessen und Kinderkatechesen statt. Eine Übersicht über die Gottesdienste findet ihr hier:

Das Annenfest trotzt dem Regenwetter

Trotz des Dauerregens versammelten sich am 23. Juli wieder viele Mitglieder der Gemeinde, der Pfadfinder, der eucharistischen Ehrengarden und Bannerabordnungen einiger Kolpingsfamilien zum Festgottesdienst an der Annenkapelle und zur anschließenden Prozession zur Stiftskirche. Dank des morgens von den Pfadfindern noch aufgebauten Zeltes bot sich für alle hinterher noch die Möglichkeit zum Mittagessen und zum Kaffeetrinken im und am Brauhaus zu verweilen.

Wiederaufbau Theresia - Erste Geschossdecke betoniert

Nachdem in den ersten Wochen des Rohbaus wenig zu sehen war, geht es jetzt sichtbar mit den Mauerarbeiten voran. Inzwischen wurde die erste Geschossdecke betoniert. Die Räume des Erdgeschosses, die eine Etage der Kita aufnehmen, sind in Grundzügen bereits erkennbar.

Familienzelten an der Annenkapelle

Liebe Familien,

vom 19. auf den 20. August seid ihr herzlich eingeladen mit uns eure Zelte an der Annenkapelle aufzuschlagen. Neben Spiel und Spaß erwartet euch am Abend eine Lagerfeuerrunde. Anmelden könnt ihr euch bis zum 09. August unter familienprojekt@pfarrei-lambertus.de

Wir freuen uns auf euch!

Wiederaufbau Theresia – erster kleiner Meilenstein erreicht

Inzwischen wurde die neue Bodenplatte betoniert und der Kran aufgestellt. Jetzt starten die Maurerarbeiten zum Wiederaufbau der Wände.

Umbau St. Theresia - Wiederaufbau gestartet

Nach Abschluss der Abbrucharbeiten bot das bisherige Kirchengebäude ein trauriges Bild. Nach Ostern hat jetzt der Wiederaufbau gestartet. Zunächst werden Fundament- und Entwässerungsarbeiten ausgeführt. Wahrscheinlich gegen Ende Mai werden die ersten neuen Mauern zu sehen sein.

Umbau St. Theresia - Abbrucharbeiten nähern sich dem Ende

Das Mauerwerk zwischen den Betonstützen wurde inzwischen weitestgehend entfernt. Aktuell wird das abgebrochene Material weggefahren.

Nach Ostern beginnt mit den Rohbauarbeiten der Wiederaufbau.

Umbau St. Theresia - Abbrucharbeiten erreichen die Kirchenmauern

Die Abbrucharbeiten im Rahmen des Umbaus schreiten voran und haben das bisherige Kirchengebäude erreicht. In einem ersten Schritt werden die Stirnseiten abgerissen. Im nächsten Schritt werden dann die beschädigten Klinker und das Mauerwerk zwischen den Betonstützen und -streben entfernt.

Umbau St. Theresia startet mit Abbrucharbeiten

Nach Abschluss der vorbereitenden Maßnahmen wie dem Ausbau der bunten Kirchenfenster startet jetzt die eigentliche Umbauphase. Dazu werden zunächst der Theresiensaal und die Seitenwände der Kirche bis auf das Betonfachwerk abgebrochen.

Frühlingsbasar im Brauhaus

Nach dem großen Erfolg des Adventsbasars findet der beliebte Frühlingsbasar statt. Neben österlichen Basteleien und Dekorationen  finden Sie dort …

Weiterlesen …

Gottesdienst und Klangschale

Eine Kirche ist ein Ort der Stille, aber auch der Begegnung. Ähnliches lässt sich vom Gottesdienst sagen: Er soll Menschen miteinander und mit Gott zusammenführen und er soll in die Tiefe führen. Das gelingt mal besser, mal schlechter.

Man kann weder eine gute Begegnung noch eine tiefe spirituelle Erfahrung allein durch Methoden oder äußere Umstände, z. Bsp. die Gestaltung eines Raumes, zielgerichtet herbeiführen, aber man kann Bedingungen schaffen, die dazu beitragen.

Zu diesen Bedingungen gehört in der Pfarrkirche St. Lambertus der Einsatz einer großen Klangschale. Sie ersetzt die üblichen Messglöckchen, die oft sehr laut und schrill, blechern oder wie eine Rassel klingen. Wenn der Priester die Hostie und den Kelch erhebt, wird die schwere Schale außen am oberen Rand mit einem Schlegel angeschlagen. Sie hat einen tiefen Ton, der von gut wahrnehmbaren Obertönen begleitet wird. Da unsere Kirche nicht so groß ist, ist das gut bis hinten hin hörbar. Schlägt man die Klangschale fest genug an, verbreitet sich die Vibration im Raum. Auch Menschen mit Hörproblemen teilt sich dieses Erlebnis mit. Die Intensität des Effektes ist allerdings abhängig von der Zahl der Besucher, die sich im Raum aufhalten.

 

Der Klang dauert an. Wir hören gemeinsam hin, bis er nach und nach völlig verklingt. Das hat zwei Effekte:

Zum einen die klassische Wirkung, die die Glöckchen auch hatten: ein besonderer Moment wird akustisch betont. Im Gottesdienst werden ja alle Sinne angesprochen: Es ist viel zu sehen und zu hören, wer die Hl. Kommunion empfängt schmeckt etwas, Blumen und Weihrauch erreichen die Nase und dadurch, dass man Dinge berührt - das Weihwasser, ein Buch - oder sich beim Friedensgruß die Hand reicht, ist etwas fühlbar. Die Klangschale fügt alldem einen in dieser Umgebung ungewohnten Sinneseindruck hinzu.

Weiterlesen …